Samstag, 20. Januar 2018

Rezension - Der Gezeitenwald - Carmen Schneider

Rezension - Der Gezeitenwald - Carmen Schneider

Zum Buch selbst kann ich sagen, dass ich das Format sehr gut finde, weil es ganz anders gebunden ist, als viele andere Taschenbücher. Auserdem hat es ganz tolle, kleine Zeichnungen zwischen den Kapiteln, die das Buch auflockern.
Zu der Geschichte.
Die Geschichte erinnert sehr stark an Märchen und beinhaltet auch Stücke aus anderen Märchen. Zudem gibt es vor jedem Kapitel Zitate von bekannten und unbekannten Personen.
Die Beziehung zwischen Enkelin und Großmutter ist mir am Anfang etwas zu eng dafür, dass sie ihre Großmutter eigentlich garnicht mehr kennt, weil es so lange her ist, dass sie sich getroffen haben. Allerdings bekämpfen sie den gleichen Verlusst, daher ist es trotzdem passend. Es ist eine Geschichte voller Weisheiten. Trotz, dass ich aus irgendeinem Grund nicht richtig in die Geschichte eintauchen kann, ist es eine besondere Geschichte, die ich gerne lesen. Sie ist magisch und ich mag die Charaktere gerne. Vorallem Desmond hat es mir angetan. Es ist traurig, abenteuerlich und familiär mit ein bisschen kitsch. Mir gefällt die Geschichte sehr und ich finde man sollte sie gelesen haben. Da mir persönlich aber leider das Eintauchen in die Geschichte bis zu den letzten Kapiteln schwerfällt kann ich nur 3,5 von 5 Sternen verteilen. Lest es und macht euch ein eigenes Bild. Es lohnt sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen